Nachdem nunmehr die beiden ersten Impfstoffe der Firmen BioNTech und Moderna zugelassen sind und am 27.12.2020 in Deutschland mit den Impfungen begonnen werden konnte, hat uns Herr Dr. Ising eine Empfehlung des Vereins Kompetenznetzwerk Darmerkrankungen weitergeleitet. Diese deckt sich mit der Empfehlung von Herrn Dr. Ising (s.Update vom 07.12.2020), wonach die beiden aktuell verfügbaren Impfstoffe auch unter immunsuppressiver Therapie erlaubt sind.

Die in Kürze wahrscheinlich auch verfügbaren sogenannten Vektorimpfstoffe können allerdings problematisch sein bzw. kann die Sachlage hierzu noch nicht abschließend beurteilt werden. Deshalb klare Empfehlung: Impfen lassen mit einem der beiden derzeit zugelassenen Impfstoffen, sobald man an der Reihe ist!

Die komplette Stellungnahme des Kompetenznetzwerk Darmerkrankungen ist nachfolgend eingefügt:
Stellungnahme des Kompetenznetz Darmerkrankungen zur Impfung von CED-Patient*innen gegen SARS-CoV-2 unter immunsuppressiver Therapie